So funktioniert der Gasanbieterwechsel

Mit der Liberalisierung des Gasmarktes ist es seit dem Jahr 2006 auch in Deutschland problemlos möglich einen Gasanbieterwechsel zu vollziehen. Damit sollen Kunden dann die Möglichkeit erhalten, sich für einen günstigen Anbieter zu entscheiden. Deshalb kann jeder auf diese Weise mit günstigem Gas sein Budget entlasten.

Gas günstiger durch einen Gasanbieterwechsel

GasDes Weiteren funktioniert der Anbieterwechsel ganz einfach. Nach der Wahl des neuen Anbieters und einer intensiven Prüfung des künftigen Tarifs kann der Gas-Kunde direkt den Vertrag deshalb mit dem neuen Unternehmen abschließen. Möglich ist das in den meisten Fällen online, immer aber auch über die formale schriftliche Form. Der neue Anbieter, dem hierzu der aktuelle Zählerstand mitzuteilen ist, übernimmt zugleich die Kündigung und Abmeldung beim bisherigen Anbieter.

Wichtig im Bezug auf Gas zu wissen: Der Wechsel kann nur erfolgen, wenn die Frist für eine Kündigung eingehalten wird. Diese ist dazu in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vermerkt. Das kann unter Umständen auch eine längere Frist sein. Denn wenn sich Kunden für mindestens ein oder zwei Jahre Vertragsdauer an einen Anbieter gebunden haben dauert es etwas länger. Bei einer Preiserhöhung innerhalb dieser Frist wird dem Kunden aber immer ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt. Sobald der bisherige Anbieter dem Wechsel zugestimmt hat, teilt der neue Anbieter dem Kunden dies mit. Mehr ist bei einem Wechsel dann nicht zu beachten. Der Bezug von Gas funktioniert dadurch reibungslos und ohne Unterbrechung.

    [list_icon]Kunde vergleicht Anbieter und wechselt[/list_icon][list_icon]Überprüfung des Auftrags und Übergabe an den Gasanbieter[/list_icon][list_icon]Neuer Anbieter kündigt den Vertrag beim alten Anbieter[/list_icon][list_icon]Der Netzwerkbetreiber versorgt den Kunden Non-Stop[/list_icon]

Formale Aspekte muss man beim Gasanbieterwechsel beachten

Oftmals versuchen Altanbieter, die Kündigung zu verhindern, akzeptieren die Schreiben nicht oder zögern das Verfahren hinaus. Dennoch muss kein Verbraucher Sorge haben, dass er ohne Gas dasteht. Auch bei einer möglichen Insolvenz des Anbieters muss kein Verbraucher fürchten, über Nacht nicht mehr heizen oder kochen zu können. Der lokale Erstanbieter ist verpflichtet, jedem Verbraucher Gas im Rahmen der Grundversorgung zur Verfügung zu stellen.

Finanzielle Entlastung beim Gas möglich

Der regelmäßige Gasanbieterwechsel unter zu Hilfenahme eines Gaspreisrechners kann Kunden finanziell deutlich entlasten. Viele Gas-Anbieter werben Kunden mit einer Prämie, die diese im Gegenzug zu einer Mindestlaufzeit ihres Gasbezugs veranlasst. Wer nach Ablauf dieser Frist immer wieder den Anbieter wechselt, der kann deutlich sparen. Zugleich erhöht man damit der Druck auf die Anbieter! Denn je intensiver der Gasmarkt in Bewegung gerät, je mehr Kunden preisbewusst agieren, desto günstiger gestaltet sich auch die Preisentwicklung beim Gas. Ein Vorteil also für alle Verbraucher.

Jetzt kostenlos vergleichen